Amthof-Galerie

Amthof-Galerie Bad Camberg
Verein für Kunst und Kunstförderung e.V.

Das Besondere Konzert: Der „Scriabin Code“

Von Genregrenzen und musikalischen Konventionen halten die Musikerinnen und Musiker der Formation „Scriabin Code“ wenig. Wie wenig, das zeigen sie am Samstag, 3. September, von 19 Uhr an im Kurhaus Bad Camberg bei einem Konzert, das von der Amthof-Galerie Bad Camberg organisiert wird. Der Titel des Abends, „Kreislers Salon: Robert Schumanns romantischer Jazz“, macht deutlich, dass dann Elemente zueinander finden sollen, die nach konventionellem Musikverständnis kaum Verbindendes aufweisen.
 

Die sechsköpfige Formation hat sich nach dem Synästhetiker, revolutionären Komponisten und Erfinder Alexander Skrjabin (1872-1915) benannt. In seinem Sinn wollen sie mit Klavier, Cello, Schlagzeug, Klarinette und elektronischer Live-Bearbeitung der Klänge musikalische Denk- und Aufführungsgrenzen sprengen und dem Publikum bei der Entdeckung innerer Klangwelten helfen.

In Bad Camberg steht in einer Bandbreite von Soloklavier bis zur vollen Bandbesetzung klassische Klaviermusik im Brennpunkt, von Skrjabin, Schumann und anderen. Zunächst im Stil eines Solokonzerts dargeboten, wie zu Zeiten der Komponisten, fallen dann die übrigen Musikerinnen und Musiker mit ihren Instrumenten, ihrer Kreativität und ihrem Vergnügen an der Musik ein.

Mitwirkende sind Martin Albrecht, Klarinette und Electronics, Asli Kiliç, Piano (klassisch), Daniel Prandl, Piano (Jazz), Christopher Herrmann, Cello, Dirik Schilgen, Schlagzeug, und Eva Pöpplein, Electronics.

Eintrittskarten zu 16 Euro, für Jugendliche und Studenten ermäßigt auf 6 Euro, gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Brück, 06434/7371, der Touristinfo, 06434/202414, und der Amthof-Galerie, 06434/7569, sowie an der Abendkasse.

Bildquelle: Scriabin Code