Amthof-Galerie

Amthof-Galerie Bad Camberg
Verein für Kunst und Kunstförderung e.V.

Geschichte der Amthof-Galerie

November 1978: die sich monatlich treffenden Künstler und Hobbykünstler aus Camberg und dem umliegenden Goldenen Grund rufen den Camberger Künstlerstammtisch ins Leben. Maler, Grafiker, Bildhauer, Fotografen, Schriftsteller – alle bereicherten mit ihrem vielfältigen Wissen und Schaffen die Palette interessanter Themen.

Die ersten Ausstellungen wurden in Bad Camberger Banken, der alten Volksschule, der Kreuzkapelle, der Freiherr von Schütz Schule und sogar in der Autobahnraststätte präsentiert. Dazu kamen Ausstellungen in Usingen, Katzenellenbogen und Bad Marienberg.

Günter Schäfer (links) bei der Eröffnungsrede im August 1982

Schließlich bot sich 1981 die Gelegenheit in Räumen des Rentmeisterhauses eine Ausstellung mit der Bezeichnung „Amthof-Galerie“ durchzuführen. Das war der Startschuss für die Etablierung einer Galerie im Amthof Camberg. Im Jahr 1982 beginnt der Künstlerstammtisch im historischen Amthof eigene Räume auszubauen. Schon im August desselben Jahres können die neuen Ausstellungsräume eröffnet werden.

Hier entstand nun die über Bad Cambergs Grenzen hinaus wirkende Amthof-Galerie.

Um der Amthof-Galerie eine gesicherte Basis zu bieten, wurde am 27. April 1987 der Verein „Amthof-Galerie Bad Camberg – Verein für Kunst und Kunstförderung e.V.“ gegründet, der die entsprechende Förderungswürdigkeit erhielt. Dieser Verein trägt ehrenamtlich die Galerie.

Kurze Chronik

1978Gründung des Künstlerstammtisches
1981Erste Ausstellung der „Amthof-Galerie“ in Räumen des Amthofes
1982Galerieräume im Amthofgebäude werden ausgebaut
1987Vereinsgründung
1996Gründung der Foto-Arbeits-Gemeinschaft mit Schwerpunkt „künstlerische Fotografie“
2000Galerie ganzjährig geöffnet
2001Feier „20 Jahre Amthof-Galerie“
2002Ausschreibung Wettbewerb „ALLES BLECH“
201225 Jahre Amthof-Galerie Verein
202140 Jahre Amthof-Galerie &
25 Jahre fotoAG